Berichte aus dem Schulleben

Hier finden Sie zeitnah Berichte über kürzlich vergangene Aktionen, Projekte oder Veranstaltungen der GS Am Homersen.

Schuldisco 2020

veröffentlicht um 27.01.2020, 08:10 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 28.01.2020, 08:22 ]

Die neueste Reportage von der Schuldisco 2020 von unseren Reportern Julius, Mateo, Leona und Louisa.


"Die Schuldisco 2020 war sehr erfolgreich. Alle Kinder tanzten wild um die Ecke. Die DJs drehten die Tube auf und die Stimmung war toll. Fast alle von den 300 Kindern waren da. Die Snackbar musste drei Mal geschlossen werden aufgrund der Überstürmung.
Die Lehrer tanzten durchgängig wie die Kinder. Zum Glück musste kein Kind abgeholt werden. Viele Kinder waren auffällig gekleidet wie zum Beispiel mit einer Fliege oder einem Sacko.
Homersen rockt!"  von Mateo und Julius


"Am Freitag, den 24.01.2020, war die Schuldisco an der GS Am Homersen.
Alle Schüler der Schule, die ein Ticket bezahlt haben, durften um 17 Uhr die Turnhalle betreten, wo die Disco stattfand. Die Disco war von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Vor 19:00 Uhr durften die Kinder das Gelände ohne ihre Eltern nicht verlassen.
Die Stimmung war perfekt, alle waren zufrieden und fröhlich. Es gab Knabberzeug und Smoothies." von Leona
"Am 24. Januar stieg auch dieses Jahr wieder unsere Schuldisco. Ein eindeutiges Zeichen, dass der Homersen rockt!
Wie immer war die Schuldisco ein voller Erfolg! Die Bewertungen waren nur positiv. Schaute man sich um, sah man zwischen Tanzen, Rocken und Konfetti nur lachende Gesichter. Auch einige Lehrer sind gekommen und haben mit abgerockt. Es war einfach toll!
Viele engagierte Eltern haben Knabbersachen und Saft angeboten. Süße Pausen müssen eben sein!
Sehr beliebt waren auch die Knicklichter, die die ganze Turnhalle und Kinderaugen zum Strahlen brachten.
Also: Gleich zu Anfang des Jahres 2020 ein sehr positives Erlebnis. Schön, dass wir am Homersen so schöne Dinge erleben dürfen."   von Louisa

"We will, we will rock you!"

"Mach die Robbe, Robbe!"

Vielen Dank an die Kinderreporter! Und natürlich an die Eltern, die diesen Abend geplant und betreut haben. Auch wir Lehrer hatten eine Menge Spaß :)

Tanzworkshop für Homersenkids

veröffentlicht um 11.12.2019, 09:09 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 11.12.2019, 11:21 ]

Das war ein voller Erfolg! Für die 3. und 4. KlässlerInnen hat Frau Quisbrock am 10.12.2019 erstmalig einen Tanzworkshop angeboten. 


Am 10.12. trafen sich ca. 100 Kinder in der Sporthalle zum TANZEN! Und schon ging es los.... Und zwar mit Zählen! Nein, es wurden nicht die Kinder gezählt, sondern die Taktschläge im Musikstück. Zur Verbesserung des Taktgefühls haben zunächst immer alle bis 8 gezählt. Dann wurde nur noch jeweils die 1 laut gezählt und die weiteren 7 Takte wurden mit den Fingern auf den Knien angetippt. Das hilft beim Tanzen dann nämlich sehr. Immer bei 1 kommt ein neuer Schritt oder eine neue Bewegung! Und dann ging es nach einer kurzen Erwärmung richtig los... Zu lauter Musik wurde zu „Dance Monkey“ von Tones and I und zu „Hoch“ von Tim Bendzko getanzt, bis der Schweiß lief...



Die Klasse 4a hatte zuvor im Sportunterricht zu diesen beiden Liedern Tänze erlernt und die jeweiligen Tänze in kleine Abschnitte mit Bewegungen unterteilt. So gab es dann die Tanzprofis, die Bewegungen wie „Tablett“, „Affenarme“, „Waschmaschine“ erklärten und vormachen konnten. Das war ein großer Spaß ...und wird bestimmt bald noch mal wiederholt, denn wir wollen doch alle „Hoch“ hinaus... Im Lied von Tim Bendzko singt er ja ganz passend: „Auch wenn wir schon weit gekommen sind, es geht immer weiter hoch hinaus!“In diesem Sinne....bleibt beweglich! Eure Steffi Quisbrock

Grüne Meilen und ein Apfelbaum für ein besseres Klima

veröffentlicht um 22.09.2019, 05:46 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 22.09.2019, 05:51 ]

Passend zum Weltklimastreik am vergangenen Freitag, den 20.09.2019, haben sich auch die Kinder der GS Am Homersen Gedaken gemacht, was wir für ein besseres Klima tun können.


So findet in allen Klassen wie in jedem Jahr die Grüne Meilen Aktion statt. Es freut uns, wie viele Eltern ihre Sprösslinge dabei unterstützen, indem der Schulweg umweltfreundlich zu Fuß, mit dem Roller oder Rad zurückgelegt wird. Wie viele Meilen wir wohl alle zusammen sammeln?
Zusätzlich haben sich die Klassen eigene Gedanken gemacht: Es wurde über Umweltschutz diskutiert, Papier gespart, Müll auf dem Schulhof gesammelt oder am Streiktag demonstriert.
Als Zeichen für ein besseres Klima haben die Klassensprecher mit Frau Lämmchen einen Apfelbaum gepflanzt, der hoffentlich wächst und gedeiht, um unsere Luft sauber zu halten.

Neue OGS Leitung

veröffentlicht um 22.08.2019, 09:12 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 22.08.2019, 09:21 ]

In diesem Schuljahr 2019/20 begrüßen wir Michael Seiker als neue pädagogische Leitung der OGS am Homersen.

So ganz neu ist er allerdings nicht wirklich! Michael Seiker ist Kindern, Eltern und dem Team der Schule bereits gut bekannt, immerhin arbeitet er nun bereits seit elf Jahren in der Betreuung am Homersen und hat schon viele Kinder und Familien durch die Schulzeit begleitet.

Genug Erfahrung also, um das Aufgabenfeld nun um neue Herausforderungen zu erweitern. Selbstverständlich bleibt "Michi" den Kindern aber weiterhin als Betreuer in der Gruppe der 2. und 3. Klassen erhalten.

Darauf verzichten will er trotz der vielen organisatorischen Aufgaben auf keinen Fall, denn für die Arbeit mit den Kindern schlägt eindeutig sein Herz. "Es ist so toll zu sehen, wie die Kinder sich über die Jahre entwickeln!", schwärmt er. Und auch Problemen kann der ausgebildete Deeskalationstrainer sicher entgegenblicken: Zur Not darf er unsere liebe Gudrun Arnold sicher um Rat fragen, die zwar ihre Leitungsposition abgibt, aber weiterhin als Gruppenbetreuerin in der OGS arbeitet.
Darüber freut sich nicht nur Michael Seiker sehr, sondern das gesamte Team der GS Am Homersen.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal von Herzen für Frau Arnolds unermüdlichen Einsatz und wünschen Michael Seiker alles Gute für die neuen Aufgaben!

Traummeile 2019… der Name ist Programm

veröffentlicht um 16.06.2019, 03:24 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 16.06.2019, 03:25 ]

Am Freitag, den 24.05.2019  machten sich 77 Kinder der 4.Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in 2 Bussen auf zum Obersee in Schildesche.

Begeistert wurden unsere Meisterschaftslaufkinder nach dem Startschuss angefeuert und auch auf der 2,8 Kilometer langen Strecke herrschte in diesem Jahr ausgelassene fröhliche Sommerstimmung!

Danach gab es endlich den Startschuss für den Jedermannlauf. Alle 4. Klässler unserer Schule liefen eine Runde um den See und hatten nicht nur rote Köpfe sondern auch wirklich viel Spaß daran… Auf's Treppchen haben wir es in diesem Jahr erfreulicherweise auch wieder geschafft. Marina aus der 4b holte nämlich in 12:37min. den 3. Platz beim Meisterschaftslauf der Mädchen. Jayce aus der 4b holte in 11:06 min. den 5. Platz beim Meisterschaftslau der Jungen.

Beim Volksbank-Team-Cup erzielten dann Jayce, Mika und Stas zusammen den 5. Platz bei dem Rennen der Stadtmeisterschaften der Bielefelder Schulen.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Neo und Vincent aus der 4b schreiben über den Tag:

"Der Start erfolgte auf der großen Wiese. Die Strecke war ca.2,8 km lang. Der Homersen hatte ein Zelt auf der großen Wiese. Kurz vor dem Start hat der Homersen sich aufgewärmt. Danach sind wir an den Start gegangen. Und dann ging es los. Es gab den Meisterschafts-Lauf für den Jahrgang 2008, 2009 jeweils für Jungen und Mädchen. Am Ziel haben die, die schon gelaufen sind, die anderen angefeuert. Das war ein toller Oberseelauf. Natürlich war es auch anstrengend."

Im nächsten Jahr kommen wir wieder, haben wieder die Sonne im Gepäck und laufen um Medaillen oder einfach nur zum Spaß um den Obersee in Schildesche!!!

Ein paar Papas und Mamas haben uns vor Ort wirklich gut unterstützt, herzlichen Dank dafür!


Schwimmfest 2019

veröffentlicht um 07.04.2019, 02:32 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 07.04.2019, 02:33 ]

Am 27. März 2019 war es endlich wieder Zeit für das Schwimmfest im Heeper Hallenbad. Jedes Jahr wird für die 3. Klassen ein ganzer Vormittag rund um's Schwimmen veranstaltet. Hier konnte jedes Kind zeigen, was es im vergangenen Jahr im Schwimmunterricht gelernt hatte.

Freiwilllige durften sich im Vorfeld für ein Wettschwimmen anmelden. Die Kinder dürfen sich dabei selbst einschätzen und zwischen den Disziplinen Brust, Freistil und Rücken wählen.
Alternativ zu diesem Leistungswettbewerb konnten die Kinder bei lustigen Staffelspielen teilnehmen. Hierbei stand der Spaß im Vordergrund. Verrückte Vogelscheuchen wurden mit T-shirt, Cappy, Schwimmflossen und Regenschirm ausgestattet. Kleine Tauchübungen spornten auch die Nichtschwimmer an.


Nach einer ausgiebigen Frühstückspause ging es an bis zu 13 Stationen zum Tauchen, Springen und Schwimmen. Wer kann den Wasserball am längsten hochhalten? Wer schafft es auf dem Krokodil durch das ganze Becken? Manch ein Kind traute sich das erste Mal vom 1m-Brett zu springen. Und wer dann richtig mutig wurde, der hüpfte sogar vom 3m-Turm!

Das alles ging nur dank der super Organisation der Sportlehrer und Sportlehrerinnen. Unterstützung gab es durch motivierte Praktikanten und viele Eltern, die liebevoll und zuverlässig die Stoppuhren und Stationen im Blick hatten.
Viele Dank für ein gelungenes Schwimmfest!

Den Wanderpokal für die erfolgreichste Teilnahme am Wettschwimmen erhielt in diesem Jahr die Klasse 3c. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Autorenlesung mit Simak Büchel

veröffentlicht um 07.04.2019, 02:18 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 07.04.2019, 02:19 ]

Zur Freude der dritten Klassen war Simak Büchel wieder bei uns, um die Kinder und Lehrerinnen mitzunehmen in seine fantasievolle Welt der Bücher.

Wie selbstverständlich marschiert Herr Büchel mittlerweile durch unsere Flure, ab in den Musikraum. Er kennt sich eben aus! Immerhin kommt er nun bereits seit einigen Jahren in die Grundschule am Homersen. Stets im Schlepptau: Die neuesten Geschichten!
In diesem Jahr durften die Klassen 3a, 3b und 3c Auszüge aus dem Buch "Piratenprüfung auf Melele Pamu" hören.
Dabei lernten sie nicht nur die Hauptfigur Tiny und seine Piratenfreunde kennen, sondern erlernten auch noch eine neue Sprache: "Ulaga muffi pu". Was das wohl heißt?


Jederzeit waren die Ideen der Kinder gefragt. Simak Büchels Besuche bedeuten nicht nur ZUHÖREN. Nein, es ist ein reger Austausch unter Kollegen. Immerhin sind auch die Kinder Geschichtenerfinder.

Es wurde gemeinsam wild spekuliert und gerätselt. Auch darüber, ob es sich bei dem seltsamen Wesen Lalu vielleicht um eine verhexte Prinzessin handelt. Sollte Tiny seine neue Bekanntschaft vielleicht mit einem Kuss überraschen? Nein, ein Kuss war nicht nötig. Simak Büchel erklärte: Das schöne am Geschichtenerfinden ist, dass es Sachen geben darf, die es gar nicht gibt. Lalu bleibt Lalu.
Es ist weder Katze noch Affe, noch eine verzauberte Prinzessin. Lalu spricht eine erfundene Sprache. Die Fantasie des Lesers ist gefragt!
Tiny und Lalu freunden sich auch ohne Kuss und trotz der Sprachunterschiede an. Lalu hilft Tiny bei einer wichtigen Prüfung. Wie es dann weitergeht? Das verrät Simak Büchel noch nicht. Wer es wissen will, der muss nun selbst weiterlesen.

Wie immer nahm Simak Büchel sich viel Zeit für die Kinder, nahm sie für einen Tag mit in die Welt eines Buchautors, regte zum Lesen und zum Geschichtenschreiben an.


Vielen Dank, Herr Büchel!
Wir freuen uns schon auf die nächste Lesung.

Schuldisco am Homersen

veröffentlicht um 24.02.2019, 01:29 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 24.02.2019, 01:29 ]

Am 15.2.19 durften sich die Kinder wieder fühlen wie echte Discobesucher. In der Turnhalle wurden sie durch buntes Scheinwerferlicht und laute Musik begrüßt. Die zweite Schuldisco am Homersen war für die Kinder wieder ein echtes Highlight!


Bereits im Vorfeld war die Aufregung groß. Eintrittsbändchen durften bereits am Donnerstag gekauft werden und in vielen Klassen war der Andrang groß. In schicken Outfits trafen sich die Kinder dann am Freitagabend wieder, quatschten an der Cocktailbar in der Mädchenumkleide, knabberten in der Jungsumkleide Chips oder tanzten wie verrückt durch die Turnhalle.

Manch einem Erwachsenen wurde hierbei klar, dass man heute nicht mehr einfach nur tanzt, sondern gern auch mal robbt, wenn der Robben-Song läuft! Textsicher wusste auch ein jedes Kind, wie die Mutter von Niki Lauda heißt. Mama Lauda. Noch "lauda" konnten die DJs aber kaum machen. Im normalen Leben sind sie übrigens Papas von Kindern der Schule. Sie konnten die Kinder selbstverständlich auch von Klassikern wie "We will rock you" überzeugen!


Was für die Kinder die reinste Freude war, erforderte im Hintergrund eine Menge Organisation. Aus Elterninitiative ist die Idee der Schuldisco entstanden und wird auch von Helfereltern getragen. Diesen gilt ein besonderer Dank.
Das Schülerparlament und auch das Orgateam haben trotzdem bereits darüber nachgedacht, was im nächsten Jahr noch besser laufen könnte. Denn eine Wiederholung wünschen sich die Kinder natürlich wieder!

Ausstellung Kinderrechte

veröffentlicht um 04.02.2019, 06:36 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 04.02.2019, 06:37 ]

Schon im vergangenen Schuljahr beschäftigte sich unser Schülerparlament ausführlich mit dem Thema Kinderrechte. An einem Projekttag ist dabei eine bunte und interessante Ausstellung entstanden, die über Kinderrechte informiert.


In Kleingruppen erarbeiteten sich die Kinder jeweils ein Thema ganz inensiv und stellten es mit Bildern und Plakaten dar. Besonders anschaulich waren vor allem die Schaukästen, die zusätzlich gebastelt wurden.
Die Kinder der Grundschule am Homersen, Eltern und der Bezirksbürgermeister durften die Ergebnisse bereits vor einigen Monaten betrachten.

Weil das Thema uns so am Herzen liegt, sollen aber möglichst viele Kinder Bescheid wissen!


So freute sich die Grundschule Altenhagen über unsere Einladung und kam sofort mit dem Bus gefahren, um sich die Ausstellung präsentieren zu lassen. Unsere Schulleiterin Frau Lämmchen erkannte einige Gesichter aus dem ALtenhagener Schülerrat noch wieder, weil sie dort selbst lange Zeit gearbeitet hatte.


So wusste sie: Auch dort wird im Schülerrat an Themen gearbeitet, die für die Kinder wichtig sind. So konnten die beiden Schulen sich gemeinsam auf den Weg machen, die Kinder in ihren Rechten zu stärken.

Waldjugendspiele

veröffentlicht um 03.11.2018, 10:38 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 03.11.2018, 10:40 ]

Am Mittwoch, den 19.09.2018, sind wir mit dem Bus nach Olderdissen gefahren.
Dort wollten wir die Waldjugedspiele machen.

In Olderdissen haben wir Alex und Dominic getroffen. Wir sind dann durch den Tierpark gegangen, ob in den Wald.
In einer Hütte haben wir ein Säckchenspiel gespielt. Es gab Säckchen mitt unterschiedlichen bunten Punkten. Wir mussten erfühlen, ob in den Säckchen Kastanien, Eicheln, Bucheckern, Haselnüsse, Fichtenzapfen oder Douglasienzapfen sind. Das hat Spaß gemacht.


Danach sind wir zu einer Rotbuche gegangen. Wir sollten herausfinden, was so  besonders an ihr war. Wir haben sie uns ganz genau angeschaut, wir haben aber nur geraten, dass es eine zusammengewachsene Rotbuche ist. Alex und Dominic meinten, dass es zwei Rotbuchen waren, die sich bei einem Sturm aneinandergerieben haben und das durch die Reibung aus den beiden Rotbuchen weißer Schleim gelaufen ist und dass sich so die Bäume verklebt haben.

Danach sind wir einen steilen Weg hochgegangen. Alex hat zwischendurch ein paar Quizfragen gestellt. Oben angekommen sollten wir uns nach Tieren umgucken, die wären sofort weggelaufen. Wir sollten uns nach ausgestopften Tieren umschauen. Es gab sechs Tiere. Ich habe nur fünf entdeckt. Die Tiere die ich entdeckt habe waren: Rehkitz, Wildkaninchen, Eichelhäher, Eichhörnchen und der Uhu. Als ich den Uhu gesehen habe, dachte ich, er wäre echt. Er hing im Sturzflug an einem Ast. Den Raben habe ich nicht entdeckt.
Danach sind wir einen Hügel  runtergegangen. Es gab dort viele Bänke, wo wir uns draufgesetzt haben um eine Frühstückspause zu machen. Nach der Frühstückspause haben wir dann das nächste Spiel gemacht, Bäume stapeln.
Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und sollten so schnell wie möglich die Baumstämme stapeln. Das war lustig.
Dominic hat wieder ein paar Quizfragen gestellt und das nächste Spiel erklärt. Wir sollten eine Schlafmaske aufsetzen und an einem Seil entlanggehen. Danach sollten wir sagen, wie wir herausgefunden haben, ob da jetzt ein Baum steht oder dort zum Beispiel ein Erdloch ist wo man stolpern könnte. Eigentlich haben die meisten gesagt, sie haben mit den Händen oder den Füßen gefühlt.
Nach dem Spiel musste man sich einen Partner suchen, der die Maske wieder ausetzte. Den führte man dann zu einem Baum, mit dem er alles machen konnte, außer ihn angucken, denn das ging ja gar nicht, er hatte ja eine Schlafmaske auf. Dann sollte man seinen Partner wieder auf den Weg führen und musste den Baum wiederfinden. Ich und Anja haben das Spiel zusammengemacht. Wir haben den Baum daran wiedergefunden, dass wir die Wurzeln gezählt haben und uns die Blattform gemerkt haben. Als alle ihren Baum gefunden haben, sind wir weitergegangen. Wir haben ein Borkenkäferspiel gespielt. Also es gab eine Plane, die die Rinde von einem Baum sein sollte. Ein Ball war der Borkenkäfer, in der Plane waren kleine Löcher reingeschnitten. Da durfte der Borkenkäfer nicht rein. Beim ersten und zweiten Versuch hat es nicht ganz so gut geklappt, aber beim dritten Mal schon.

Das war ein sehr toller Tag.

Danke für den tollen Bericht aus der Klasse 4b

1-10 of 139