Schulleben‎ > ‎

Kinderkunstmuseum 2018

veröffentlicht um 02.10.2018, 08:44 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 02.10.2018, 08:44 ]
"Schiff Ahoi!" und los geht die Fahrt von der fränzösischen Küste bis nach Marokko. Mit an Bord der Künstler Henri Matisse und eine schnarchende Horde Zweit- und Drittklässler. Geht doch gar nicht? Geht ja wohl - in der fantastischen Welt des Kinderkunstmuseums!


Kunst und Künstler erlebbar machen - das hat sich das Team um Anke Brand wirklich auf die Fahne geschrieben. Kunst von Kindern der Kunstschule wird als gelungene Kulisse präsentiert für andere Kinder.
In diesem Jahr durften die Klassen 2b, 3a, 3b und 3c eine Zeitreise machen und den Künstler Henri Matisse "persönlich" kennenlernen, mit ihm in seinem Atelier in Paris zeichnen und mit seiner Frau auf den Pariser Boulevards stilechte Hüte shoppen.


Mit dem Holzschiff ging es dann tatsächlich nach Marokko. Schlangenbeschwören und eine echte Teezeit gehörten hier selbstverständlich dazu, um die Kultur kennenzulernen. Frisch parfümierte Damen in marokkanischen Gewändern stürzten sich mit Verhandlungsgeschick in das rege Treiben auf dem Basar.
Die Teppich durften aber nicht einfach gekauft werden, sondern wurden von den Besuchern selbst bedruckt und verziert. So wechselten sich Schauspiel und Kreativität ab und bescherten allen einen tollen Vormittag.


"Eigentlich hatte ich gar nicht so Lust auf den Ausflug, weil ich dachte das wäre das Museum mit diesen Statuen", hörte man es im Bus munkeln. "Aber DAS war ja ganz anders. Das hat richtig Spaß gemacht!"