Schulleben‎ > ‎

Spiel- und Sportfest Klasse 1

veröffentlicht um 13.05.2015, 10:01 von Online-Redaktion GS Am Homersen   [ aktualisiert: 13.05.2015, 10:02 ]
Miteinander, Hand in Hand - nur so kann es gehen! Das wissen die "Großen" natürlich schon längst, und zeigten den Erstklässlern beim Sportfest, was helfen bedeutet.



Während die Kleinen also auf Stelzen liefen, sorgten die älteren Kinder dafür, dass diese nicht umfielen. Beim Dosenwerfen hingegen war umfallen ausdrücklich erwünscht! Je mehr Erfolg die kleineren Kinder dabei hatten, desto aktiver waren die älteren Betreuer.


Jeder Drittklässler übernahm die Verantwortung für eine Station, baute alles auf, stempelte die Laufkarten ab und betreute das Angebot zwei Schulstunden lang.
Das bedeutete auch, dass der Sprung in die Sandgrube mitunter 20 Mal vorgemacht wurde, wenn neue Kinder aus dem 1. Schuljahr kamen, die das Angebot nutzen wollten.


Dabei entdeckten die Kinder ganz neue Talente, wenn sie die Werbetrommel für die eigene Station rührten oder neue Rekorde beim Weitsprung erreichten.
"Bis dahin hat es noch keiner vor euch geschafft!", hörte man so maches Mal als Anfeuerungsruf. Bei so einer Motivation blieb selbst der Sonne nichts anderes übrig, als den ganzen Vormittag aus voller Kraft zu scheinen, um das Tüpfelchen auf dem "i"zu bilden. Immerhin war es ja ein Fest für die i-Männchen!

Viele schöne Eindrücke gibt es in der Fotogalerie.