Aktuelles

Hier informieren wir über aktuelle Themen

Rahmenbedinungen nach den Sommerferien

Liebe Eltern,

das Schulministerium NRW hat uns über die Rahmenbedingungen zum Start in das neue Schuljahr informiert. Es gilt der Grundsatz: Achtsam bleiben! Wir starten in das neue Schuljahr grundsätzlich so, wie wir das laufenden Schuljahr morgen beenden werden.

Auszug aus der Schulmail:

Rahmenbedingungen für den Start in das neue Schuljahr 2021/2022

Konkret bedeutet dies:

  1. Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Präsenzunterricht teil. Der Unterricht wird in allen Fächern nach Stundentafel in vollem Umfang erteilt.

  2. Die gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden, dem Gesundheitsministerium und der Unfallkasse NRW erarbeiteten Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz gelten fort. Sie haben sich bewährt und bieten einen zusätzlichen Schutz für alle am Schulleben Beteiligten.

  3. Die Testungen zweimal pro Woche werden fortgesetzt. Personen mit nachgewiesen vollständigem Impfschutz müssen nicht getestet werden. In den Grundschulen und Förderschulen sowie weiteren Schulen mit Primarstufe kommen wie bisher die PCR-basierten Lolli-Tests zum Einsatz, in den weiterführenden Schulen die Antigen-Selbsttests.

  4. Auch im neuen Schuljahr gilt zunächst die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich der Schulen, nicht dagegen im Freien. Die Notwendigkeit dieser Maskenpflicht wird aber nach den Sommerferien vom ersten Tag an im Lichte des Infektionsgeschehens und danach weiterhin regelmäßig überprüft.

  5. Veranstaltungen zur Einschulung oder Aufnahme in die weiterführende Schule sind möglich. Es gelten die gegenwärtig für Abschlussveranstaltungen und Zeugnisübergaben geltenden Regeln entsprechend.

Als rechtliches Fundament für diese grundsätzlichen Regelungen wird die Corona-Betreuungsverordnung rechtzeitig zum Schuljahresbeginn die erforderlichen Vorgaben enthalten.

Wie in Punkt 3 ausgeführt, werden die Lolli-Tests nach den Ferien fortgesetzt. Am Mittwoch, dem 18.08.21 wird der Jahrgang 3 und am Donnerstag, dem 19.08.21 werden die Jahrgänge 2 und 4 getestet.

Folgendes Prinzip führen wir fort:

Montag / Mittwoch: Jahrgänge 1 und 3

Dienstag und Donnerstag: Jahrgänge 2 und 4

Die neuen Erstklässler werden erstmals am Montag, dem 23.08.2021 getestet. Leider hat das Schulministerium für unsere Schule einen Wechsel des Labors beschlossen. Nähere Informationen erhalten Sie zum Ende der Sommerferien.

Wir wünschen Ihnen eine besonders schöne, erholsame Urlaubszeit! Bleiben Sie auch weiterhin gesund!

Herzliche Grüße von

Heike Lämmchen

Änderung der Maskenpflicht zum 21.06.21

Ab Montag, den 25.06.2021 gilt Folgendes:

„Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

Es bleibt allerdings jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, im Außenbereich freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.“

Testnachweis

Es besteht die Möglichkeit, dass wir für Kinder, die an der Lollitestung unter Aufsicht teilgenommen haben, am Folgetag bei negativem Befund des Pools, einen Testnachweis ausstellen.

Bitte füllen Sie dafür das Formular bereits mit den Daten des Kindes. Die Lehrkraft, die Aufsicht geführt hat, vervollständigt dann die restlichen Daten.

Nutzen Sie bitte nur das aktuelle Formular (hier im Anhang)!

Rückkehr zum Präsenzunterricht ab 31.05.21

Liebe Eltern,

am Montag, dem 31.05.2021 kehren wir zum durchgängigen Präsenzunterricht zurück, das bedeutet, dass jede Klasse wieder gemeinsam unterrichtet wird. Es kann kein Abstand eingehalten werden, aber Masken- und Testpflicht gelten im Moment noch unverändert.

OGS-Kinder können ab Montag auch wieder die Frühbetreuung ab 7.30 Uhr in Anspruch nehmen. Den Stundenplan für Ihr Kind erhalten Sie von der Klassenlehrerin. Nächste Woche gibt es auch wieder Hausaufgaben.

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie dafür sorgen, dass sich Ihr Kind pünktlich um 8.00 Uhr im Klassenraum befindet, so dass die Lolli-Testung gleich zu Beginn durchgeführt werden kann. Wenn Ihr Kind diesen Zeitpunkt verpasst hat, kann es nicht am Unterricht teilnehmen und Sie können höchstens versuchen, den Nachweis eines negativen Bürgertests zu besorgen.

Ausgenommen von der Testpflicht sind genesene Schülerinnen und Schüler, die nachweisen können, dass ihre Infektion mindestens vier Wochen und höchstens sechs Monate zurückliegt.

Sollte einmal kein Material für Lollitestungen zur Verfügung stehen, greifen wir auf unseren Vorrat an Nasen-Selbsttests zurück und führen diese wieder durch.

Die Lollitestungen finden in der kommenden Woche (mit dem Fronleichnamsfeiertag) folgendermaßen statt:

Montag, 31.05.21: Jahrgänge 1 und 3

Dienstag, 01.06.21: Jahrgänge 2 und 4

Mittwoch, 02.06.21: Jahrgänge 1-4 (alle)

Ab dem 31.05.2021 werden bei Schultestungen jeder getesteten Person auf Wunsch am nächsten Tag ein Testnachweis ausgestellt!

Und übrigens: Wir konnten uns bisher immer über negative Befunde freuen! Das gibt eine große Sicherheit!

Mit freundlichen Grüßen

Heike Lämmchen

Verhalten Im Krankheitsfall - Schaubild und Entschuldigungsformular

Vom Schulministerium gibt es einen Handlungsleitfaden, wie Eltern auf unterschiedliche Symptome des Kindes reagieren sollen. Das Schaubild ist unter schulministerium.nrw.de zu finden und hier im Anhang einzusehen.

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend telefonisch bei uns, um Ihr Kind krank zu melden. Auch bei Coronaverdacht in der Familie bitten wir Sie darum, dass Sie uns informieren und Ihr Kind zu Hause bleibt, bis sich die Situation geklärt hat. Vielen Dank für die Mithilfe!

Im Krankheitsfall ohne ärztliches Attest, nutzen Sie bitte unser neues Entschuldigungsformular.

Schaubild Deutsch.pdf

Konzept zum Lernen auf Distanz

Bisher ist unsere Schule in diesem Schuljahr recht glimpflich durch die Corona-Zeit gekommen. Trotzdem müssen wir im Fall von Quarantäneentscheidungen des Gesundheitsamtes gut vorbereitet sein und haben daher ein einheitliches Konzept zum Distanzlernen für alle Klassen an der Grundschule Am Homersen entwickelt.

Das Schulministerium hat für dieses Schuljahr vorgegeben, dass – egal ob einzelne Kinder oder ganze Klassen in Quarantäne kommen – die Richtlinien und Lehrpläne erfüllt werden müssen. Neu ist auch, dass die Arbeit der Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht zu bewerten ist. In den kommenden Zeugnissen wird es keine Bereiche geben, die ausgelassen werden können, weil die Themen im Distanzunterricht behandelt wurden.

Schaubild

Unten finden Sie ein Schaubild über die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule für Zeiten, in denen Kinder vom Homersen nicht in die Schule kommen dürfen und daher auf Distanz zu Hause lernen müssen. Hierbei benötigen wir die Mithilfe und Unterstützung der Eltern!

Arbeitspläne

Sie finden ebenfalls blanko Arbeitspläne für die Klassen 1 und 2 und die Klassen 3 und 4, damit Sie sich eine Vorstellung vom zeitlichen Umfang und der Struktur des Plans machen können. Hierzu noch einige weitere Informationen:

· Damit im Fall der Fälle möglichst das gesamte Arbeitsmaterial zu Hause vorhanden ist, müssen Ihre Kinder zur Zeit immer sehr viele Materialien in der Schultasche hin und her tragen. Wir wissen dies, doch die aktuellen Zahlen von Infektionen erlauben gerade keine Alternative.

· Die Arbeit mit dem Wochenplan wird in jeder Klasse bis zu den Herbstferien eingeübt.

· Denken Sie bei einer notwendigen Bearbeitung der Aufgaben des Arbeitsplans zu Hause an ausreichende Pausen- und Bewegungszeiten für Ihre Kinder.

Schaubild Distanzlernen 2020.pdf